Anleitung: Zeitraffer aus Fotos erstellen | iMovie

Für die Erstellung einer Zeitrafferaufnahme aus Bildern oder Fotos ist iMovie ein feines Programm.

Ein vernünftiger Zeitraffereffekt erfordert ca. 25 Bilder pro Sekunde. Daher werden durchaus einige Standbilder benötigt, um einen Clip von ein paar Minuten zu erstellen.

Anleitung Zeitraffer mit Fotos:

  1. Fotos bereinigen.
    Ausreißer mit krassem Gegenlicht, Störungen usw. entfernen.
  2. Neues Projekt in iMovie erstellen.
    Projektname vergeben:  hier: Zeitraffer-30-fps-roh
    Seitenverhältnis: 4:3 (hier:  Bilder einer Axis 207w Webcam)
    Bildrate: 30 fps (=30 Bilder pro Sekunde)

    Anleitung Zeitraffer imovie

    Anleitung Zeitraffer Erstellung mit imovie

  3. Ablage -> Projekteinstellungen -> anpassen
    Dauer für Übergänge: auf 0,5 Sek. ändern.
    Bei Platzierung von Fotos: An Rahmen anpassen (NICHT KenBurns Effekt!)

    imovie projekt anpassen

    Ablage Projekteinstellungen anpassen

  4. Import der Fotos
    Fotos auswählen und in das Projektfenster ziehen
  5. Warten.
    Der Import von 1000 Standbildern dauert ca. 20 Minuten, jedenfalls bei einem MacBook Pro mit 13“ Retina und 2,5 GHz.
  6. In einem Standbild auf das Zahnrad klicken -> Clip Anpassungen
    Die Dauer auf 0,1 Sekunden stellen. [√] Auf alle Standbilder anwenden.
    Beschneiden, Ken Burns & Drehen  -> Anpassen statt Ken Burns Effekt aktivieren.
    iMovie Beschneiden anpassen
  7. Bereitstellen -> Film exportieren.
    iMovie Bereitstellen als Film
  8. Fertig.

Anleitung Zeitraffer Feintuning

Der Clip wurde erstellt. Das sollte bereits ausreichen. Wenn die Aufnahme für das Auge noch etwas hakt und damit das Video professioneller aussieht, wird der Clip auf 30 Bilder pro Sekunde beschleunigt.

  1. Neues Projekt in iMovie erstellen
    Vorher erstellten Clip importieren.
  2. Über das Zahnradsymbol Geschwindigkeit „Gesamten Clip konvertieren“ auf 300% einstellen.
    Geschwindigkeit anpassen imovie
  3. Fertig. In der Vorschau das Ergebnis prüfen nicht vergessen!
    Film exportieren und zum Beispiel bei Youtube veröffentlichen.
  4. Bei Erfolg der Anleitung
    Mir bei Twitter folgen, einen Tweet senden oder bei Google+ ein +1 hinterlassen 🙂

Beispielvideo für eine Zeitrafferaufnahme:

[youtube=http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=TC6JnGSD7q4]