#OnPageExpert – Recap

Am 11. Juni 2015 fand das zweite OnPageExpert Zertifizierungsevent in Berlin statt. Im Veranstaltungsort Festsaal der Berliner Stadtmission, direkt am Hauptbahnhof, trafen sich rund 100 Teilnehmer, um die Prüfung zum OnPage.org Expert abzulegen. Kaiserwetter, spannende Agenda, genug Pausen zum Netzwerken, kurze, aber knackige Prüfung, gute Lage, feiner Teilnehmerkreis, kurz: Ich freu mich auf die nächste Prüfung und das kam noch nie vor :).

Aus dem Programm

    Onpage.org Prüfung – OnPageExpert Test

    Der Test umfasst 40 Fragen zum Ankreuzen, die in 20 Minuten beantwortet werden müssen. Die Fragebögen auf Papier werden in zwei Gruppen verteilt, abschreiben ist nicht, Antworten googlen auch nicht. Die Fragen setzen sich zum größten aus SEO Fragen rund um die OnPage-Optimierung zusammen. Rund ein Drittel befasst sich mit spezifischen Fragen zum OnPage.org Tool. Ohne mit OnPage.org regelmäßig zu arbeiten, wird die Beantwortung schwierig.
    Der Test gilt als bestanden, wenn 75% der Fragen richtig beantwortet wurden. Das OnPageExpert Zertifikat ist zwei Jahre gültig.

    Beispielfrage OnPageExpert Test

    Originalfragen werde ich nicht posten, aber als grobe Richtung folgendes Beispiel für eine einfache Frage.


    Sind sprechende URLs für SEO wünschenswert?*

    • Nein, sprechende URLs verschlechtern das Ranking, da die Suchmaschine die Sprache meist nicht verstehen kann.
    • Ja, durch die URL erkennt der Suchende bereits im Suchergebnis den Inhalt des Dokuments.

    *So einfach sind die Fragen dann doch nicht durchgängig, die volle Punktzahl hat kein Teilnehmer erreicht, leider sind auch einige ganz knapp an der 75% Hürde gescheitert.


    Pro-Tipp: Bei den Vorträgen vor dem Test gut aufpassen, dort werden die in der Prüfung knackigen Themen behandelt.

    7 OnPage SEO Tipps vom OnPageExpert Event

    1. Das Snippet ist mit der wichtigste Hebel im OnPage SEO. Das ist der erste Kontakt mit der Seite im Suchergebnis. Nutzt die Meta-Description für gut Beschreibungen zum Inhalt der Seite.
    2. Saubere Navigation, flache Hierarchie, Prioritäten setzen und Inhalte auf den Punkt bringen.
    3. Dreht immer eine extra Schleife mit Blick auf die User Experience (Abkürzung UX), also das Nutzererlebnis mit der Seite. Sind alle Punkte dort, wo sie der Kunde erwartet? Enthält das Formular evtl. zu viele Abfragen? Komme ich als Kunde einfach zum Ziel?
    4. Achtet auf saubere Strukturen der Inhalte. Texte mit über 250 Wörtern ohne Zwischenüberschriften sind ungewöhnlich.
    5. 404 Fehler (nicht gefundene Seite) auf möglichst null reduzieren. Signal an Google und Co.: Ich habe meine Seite im Griff!
    6. Intern keine Redirects (Umleitungen) nutzen. Es gibt keinen Grund für interne 301 Weiterleitungen.
    7. Bei interner Verlinkung auf der eigenen Seite keine Links mit „nofollow“ setzen.

    Fotos vom OnPage.org Event

    Video OnPage.org Event

    https://youtu.be/Vi_3z3evFVw